Lernen lernen – Learning to learn

Lernen lernen (LL) in der SOMMERSCHULE – Unterrichtsmaterialien:
Click here!

Neues Buch: Peter O. Chott/Klaus Zierer: Lernen lernen & Visible Learning (LL & VL) – Schneider Verlag Hohengehren 2022 

     


LL-Lexikon Click here!

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

DEFINITION: ‚Lernen lernen‘ (LL) meint das (Er)Lernen von Techniken/Methoden/Strategien und ‚Haltungen‘ durch 

PRIMÄRSTRATEGIEN:

  • Info + Wissens-Aufnahme
  • Info + Wissens-Verarbeitung und –speicherung
  • Info + Wissens-Anwendung    u n d   durch 

SEKUNDÄRSTRATEGIEN (= Stützstrategien):

  • Organisation des Lernens
  • Konzentration/Entspannung
  • Motivation
  • Kontrolle

„Haltungen“ gehören zum Lernen ebenso dazu wie die eher technischen Strategien. Sie beinhalten nach WILBERS „Quantenmodell“: 

  1. subjektive Überzeugungen
  2. objektive Überzeugungen
  3. interobjektive Wertungen und
  4. interobjektiver Selbst- und Weltbezug. 

‚Lernen lehren‘  meint das Lehren obigen Techniken/Methoden/Strategien und entsprechender ‚Haltungen‘ in eigens dafür zusammengestellten Unterrichtsbausteinen (Siehe LL-Curricula für GS und MS!).

Lernen ist also bewusst gesetztes Unterrichtsthema! Dem liegt eine ‚konstruktivistische‘ Lernauffassung zugrunde. Das bedeutet Lernen ist ein aktiver und individueller Vorgang in einem „geschlossenen System“ (Gehirn). Ebenso basiert dieses LL-Verständnis auf einer ‚mathetischen‘ Lehr-Auffassung. Diese meint mit ‚Lehren‘ ist nicht ein ‚Überstülpen‘ kognitiver Inhalte, sondern ein ‚Anbieten‘ an die gesamte Person (vgl. CHOTT 2020).

English version! 

DEFINITION: ‚Learning to learn‘ (LL) means (learning) techniques/methods/strategies and ‚attitudes‘ with 

PRIMARY STRATEGIES:

Info + knowledge-uptake
info + knowledge processing and storage
info + knowledge-application   a n d   with

SECONDARY STRATEGIES (= support strategies):

  • Organization of learning
  • Concentration/Relaxation
  • Motivation
  • Control

„Attitudes“ are as much a part of learning as the more technical strategies. According to WILBERS „quantum model“ they include 

  1. subjective beliefs
  2. objective beliefs
  3. interobjective valuations and
  4. interobjective references to self and the world.

‚Teaching to learn‘ means teaching the above techniques/methods/strategies and corresponding ‚attitudes‘ in specially designed teaching modules (see LL-curricula for GS and MS!).

Learning is therefore a consciously set teaching topic! This is based on a ‚constructivist‘ view of learning. This means that learning is an active and individual process in a „closed system“ (brain). Likewise, this understanding of LL is based on a ‚mathetical‘ view of teaching. This means with ‚teaching‘ not a Learning Compulsion, but an ‚offering‘ to the whole person (cf. CHOTT 2020).

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

1.         Beispiel der Konkretisierung im Unterricht einer 3. Klasse:

Lernen lernen-Unterrichtsstunde (Ausschnitt) zum Thema ‚Fehler‘  –  Video:  Click here!

 

2.    Zur Ansicht des LL-Curriculums für die MittelschuleClick here!

 

3.     Interview mit Prof. Dr. Chott M.A. zum Thema ‚Lernen lernen‘

     

 

4.    Dazu erschienenes BUCH: Chott, P.O./Barth, G.: Gemeinsam ‚Lernen lernen‘ in der Schule –
        Stamsried: Vögel-Verlag 2008

5.    Siehe auch unter der Rubrik der gesamten ‚Publikationen‘ (von Peter O. Chott)
        weitere Veröffentlichungen zum Lernenlernen zum Download: 

       + ‚Lernen lernen‘ in Haupt- bzw. Mittelschule – (k)ein neues Thema? (2012) Click here!
       + Förderung von Grundkompetenzen als zeitgemäßes Bildungsziel am Beispiel „Lernen lernen“
          (2006) Click here!
       + Fehlerkultur und das Lernen lernen (2006) Click here!

       + ‚Lernen lernen‘ darf in der Grundschule nicht nur  Methodenkurs sein! (2003) Click here!
       + ‚Lernen lernen‘ – ein Lehrkomplex für den neuen bayerischen Grundschul-Lehrplan? (2001)
           Click here!
       + Das Lehren des Lernens (1998)